Taufe

Die Taufe ist das erste empfange heilige Sakrament mit dem der Täufling in die Gemeinschaft der Christen aufgenommen wird.

Generell treten die Eltern des Kindes mit Pater Paul Gnat MSF  in Kontakt um ein erstes Taufgespräch zu vereinbaren. In dem Taufgespräch werden sowohl organisatorische sowie religiöse Themen die für die heilige Taufe relevant sind besprochen.

 

Erstkommunion

Ein weiteres wichtiges Sakrament bei dem die erste heilige Eucharistie empfangen wird ist die Erstkommunion, die üblicherweise in der 2. Klasse Volksschule erfolgt. Die Vorbereitung auf die Kommunion (und Beichte) dauert ca. 6 Monate (Beginn ca. November) wobei die Stunden wöchentlich während der Schulzeit stattfinden . Einladungen zum ersten Elternabend werden in der Schule ausgeteilt. Die Vorbereitung wird von Gabriele Klinger gemeinsam mit dem Herrn Pfarrer durchgeführt. Im Vordergrund steht an oberster Stelle das Wohl des Kindes, die harmonische menschliche Zusammenarbeit zwischen Eltern, Pfarrer, Tischmütter und Kinder sowie die kindgerechte Motivation an christlichen Glauben und Kirche.

Hier finden Sie wissenswerte und notwendige Dokumente für die Hl. Erstkommunion:

 

Firmung

Die Firmung ist die Vollendung der Taufe. Darüber hinaus findet in unserer Pfarre bedingt durch die Anzahl der Firmkandidaten alle zwei Jahre (ungerade Jahre) eine Firmung statt. Die Vorbereitung auf die Firmung dauert ca. 6 Monate (Beginn ca. November) wobei die Stunden in zwei bis drei stündigen Workshops (ca. ein bis zwei Mal im Monat) während der Schulzeit stattfinden. Einladungen zum ersten Elternabend werden in der Pfarre ausgeteilt. Die Vorbereitung wird von der Pfarrgemeinderätin  Margarete Miskovics gemeinsam mit dem Herrn Pfarrer durchgeführt. Im Vordergrund steht an oberster Stelle das Wohl des Jugendlichen, die harmonische menschliche Zusammenarbeit zwischen Eltern, Pfarrer, Firmbegleitern und Kinder sowie die jugendgerechte Motivation an christlichen Glauben und Kirche.

Hier finden Sie wissenswerte und notwendige Dokumente für die Firmung:

 

Hochzeit

Generell tritt das Brautpaar mit Pater Paul Gnat MSF in Kontakt um ein erstes Gespräch zu vereinbaren, in dem sowohl organisatorische sowie religiöse Themen die für die Trauung relevant sind besprochen werden.

 

Begräbnis

Generell treten die nächsten Verwandten des/der Verstorbenen mit Pater Paul Gnat MSF in Kontakt um ein erstes Gespräch zu vereinbaren, in dem sowohl organisatorische Themen die für die Trauerfeier relevant sind besprochen werden.

 

Beichtgelgenheit

Nach Vereinbarung mit Pater Paul Gnat MSF  bzw. finden in der Fastenzeit sowie während der Adventzeit laut Gottesdienstordnung Beichtgelegenheiten statt.